Anklopfen [CW]

Während einer bestehenden Verbindung wird eine weitere ankommende Verbindung akustisch signalisiert.

Kundennutzen / Zielgruppe
auch während des Telefonates für andere telefonisch erreichbar sein
Produktivität und Erreichbarkeit des Kunden erhöht sich
wichtige Anrufe werden nicht verpasst
Anrufer treffen nur selten auf ein Besetztzeichen

Das zweite Gespräch kann...
entgegen genommen,
ignoriert,
abgewiesen
werden. Um den zweiten Anruf entgegenzunehmen, kann die erste Verbindung...
beendet oder
mit dem Dienst 'Rückfrage/Makeln' gehalten
werden.

Basisdaten und Preise
Mtl. Grundpreis 0,00 €
Preis einmalig 0,00 €

Voraussetzungen und Wechselwirkungen
Systemvorraussetzungen
Standard-Anschluss
am a/b-Telefon
Tonwahl und HookFlash-Funktion
am a/b-Telefon angeschaltet an TK-Anlage
Unterstützung der Tonwahl durch die vorgeschaltete TK-Anlage und Weitergabe der HookFlash-Funktion
Universal-Anschluss
am ISDN-Telefon am So-Bus extern
i. d. R. menügeführt
am a/b- und ISDN-Telefon angeschaltet an ISDN-TK-Anlage
Unterstützung der Keypad-Funktion durch die vorgeschaltete ISDN-TK-Anlage / -Adapter

Aktivierung Kunde
Standard-Anschluss
am Endgerät:
Tasten-
kombination Hinweis
Aktivieren *43# -
Deaktivieren #43# -
Anklopfenden
abweisen R0 -

Universal-Anschluss
am Endgerät:
Menügeführt

Weitere Informationen
Einschränkungen/Besonderheiten
Nicht geeignet für Anschlüsse an denen ein Fax bzw. Modem betrieben wird, da der Anklopfton die Fax-/Modemverbindung stört.
Standard-Anschluss
wird für den gesamten Anschluss genutzt
Universal-Anschluss
wird je MSN genutzt
Kollision mit anderen Diensten
Anklopfen (CW)
Nur der erste Kunde kann anklopfen. Weitere gleichzeitig rufende Kunden erhalten den Besetztton.
Dreierkonferenz (3PTY)
Bei gleichzeitiger Aktivierung der Dreierkonferenz und des Anklopfens ist das Anklopfen beim Initiator der Dreierkonferenz nicht möglich.
Anrufweiterschaltungen Sofort (CFU)
Ist zusätzlich zum Anklopfen das Leistungsmerkmal Anrufweiterschaltung Sofort aktiviert, kann nicht angeklopft werden, der Anruf wird sofort weitergeleitet.
Anrufweiterschaltungen bei Besetzt (CFB)
Bei zusätzlich aktiver Anrufweiterschaltung bei Besetzt:
EWSD: Der Anruf wird weitergeleitet.
S12: Der Ruf wird nicht weitergeleitet.
Anrufweiterschaltungen bei Nichtmelden (CFNR)
Bei aktivierter Anrufweiterschaltung bei Nichtmelden ist Anklopfen technisch ausgeschlossen.
Rückruf bei Besetzt (CCBS)
Anklopfen ist nicht möglich, da CCBS Vorrang hat.
Identifizieren
Anklopfen ist nicht möglich, da die Berechtigung für Identifizieren Vorrang hat.

Jetzt bestellen bei telekom.de